Projektwoche: Tag 5

18.05.18 pizi otkü

Ein grosses Dankeschön dem Wettergott; unser sehr optimistisch gefällter Entscheid wurde heute mehr als übertroffen. Die Chretzen erstrahlte im Glanz, dieser spiegelte sich in den Gesichtern der rund 650 Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrpersonen.

 

Jede Stufe nahm einen Weg unter die Füsse und durfte die andere Hälfte mit der Pilatusbahn bewältigen. Unterstützt wurde die ganze Wanderschar mit einem erfrischenden Gratisgetränk der Pilatus Getränke AG. Beim 'Chretzen-Sätteli' traf sich die ganze Schule zu einem kurzen Festakt mit Begrüssung durch den Korporationspräsidenten Walter Hug und der Vorstellung des Gipfelbuches (dieses beinhaltet die Erlebnisse aller Ateliers dieser Woche).

 

Das Highlight bildete für alle die Drohnenaufnahme der 'lebendigen' Jubiläumszahl "650". Zum Abschluss dieser Projektwoche ist es uns ein grosses Anliegen, den vielen Helferinnen und Helfern sowie den zahlreichen Atelier-Gästen aus unserer Gemeinde und den flexibel einsatzbereiten Schulbus-Chauffeuren herzlich zu danken.

Jodelkonzert

18.05.18 stdi

250 Kinder der 1. - 4. Klasse haben gestern Abend in der Pfarrkirche im Rahmen des Projekts "Oh myys liäbs Obwaldner Ländli" ein fulminantes Jodelkonzert geboten. Unter der Leitung von Petra und Andrea Rohrer aus Sachseln sangen und jodelten sie bekannte Obwaldner und Schweizer Lieder wie "Oh myys liäbs Obwaldner Ländli", "Miär Sennä hends luschtig", "Sunnästrählä", "Im Summer" oder "Teddybär". 

 

Das zahlreich erschienene Publikum dankte den Kindern mit anhaltendem Applaus für ihre schönen Lieder und ihre tollen Jodelkünste. Es war ein Augen- und Ohrenschmaus.

Projektwoche: Tag 4

17.05.18 jala

Unsere Projektwoche "Zäme z'Alpnach unterwägs" neigt sich leider schon bald dem Ende zu. Heute war der letzte Tag in den Ateliers, morgen findet bereits der Schlussevent auf der Chretzenalp statt. 

 

In den Schulhäusern hörte man heute immer wieder Kinderstimmen und Lachen. Man hat schnell gemerkt, dass die Schülerinnen und Schüler den Tag voller Freude in ihren Ateliers verbracht haben. Auch bei einem Besuch in den einzelnen Ateliers, konnte man sehen, wie die Kinder die speziellen Aktivitäten genossen haben. Eine Woche, die vom normalen Schulalltag abweicht, gefällt den Schulkindern und bietet ihnen eine kreative Abwechslung. 

 

Wenn man die Schülerinnen und Schüler fragte, woran sie gerade arbeiteten, erzählten sie strahlend über ihre spannenden Aktivitäten: Kurzgeschichten über Alpnach schreiben, Erdmännchen aus Ästen schnitzen, Häuser abzeichnen, basteln, sowie viele weitere Aktivitäten, auch ausserhalb der Schulhäuser. Auf jeden Fall wurde den ganzen Tag lang viel erlebt.

Projektwoche: Tag 3

16.05.18 jala

Die Ziele wurden gesetzt – das Arbeiten konnte beginnen. Unsere Schülerinnen und Schüler haben auch heute wieder fleissig in ihren Ateliers gewirkt. Ob schöne Lederaccessoires oder Mehlsäcke basteln, schnitzen, den schönsten Ort in Alpnach darstellen oder Steine bemalen, es wurde wieder Vieles erlebt.

 

Auch ausserhalb der Schulhäuser fanden spannende Ateliers statt. Interviews mit den Bürgern, Legomändeli das Dorf entdecken lassen, der kleinen Schliere Proben entnehmen und vieles mehr. Die Kinder haben gebastelt, gezeichnet, gewerkt, gelernt, entdeckt und vor allem eifrig mitgemacht – wie man auf den Bildern sehen kann.

Projektwoche: Tag 2

15.05.18 pizi

Heute schenkte uns das Wetter von allem ein bisschen, sogar ein paar Sonnenstrahlen. Die Arbeit in den Ateliers konnte wie geplant umgesetzt werden: z.B. Besuch in der Forsthütte, Begegnungen mit berühmten Alpnachern, Gartenarbeit, Besuch beim Honigmacher, forschen in Fliessgewässern, malen mit Naturfarben, Waldmedizin herstellen, Besuch bei den Steinrichtern im Guber und weiteren Betrieben in Alpnach, Vorbereitung des Grillplatzes usw. Kinder und Lehrpersonen haben viele neue Erfahrungen gesammelt.

Download
Werbespot über Alpnach (hergestellt ebenfalls in einem Projektwochen-Atelier)
werbespotalpnach.mp4
MP3 Audio Datei 69.8 MB

Projektwoche: Tag 1

14.05.18 pizi

Zum Start in unsere Schulprojektwoche haben alle Schülerinnen und Schüler einen 650 m langen Weg durchs Dorf begangen und an acht Stationen kurze Einblicke zur Geschichte der Korporation und Gemeinde Alpnach erhalten. Im Chilcherli, beim Heizwerk der Korporation wurden die Klassen der Ober-, Mittel-, Unterstufe und Kindergarten durch unseren Schulleiter Urs Giger und den Korporationspräsidenten Walter Hug begrüsst. Ein kleiner Apéro rundete diesen Eröffnungs-Event ab. Die Geschichtstafeln bleiben noch bis ca. Mitte Juni stehen und können von allen Interessierten gelesen werden.

 

Am Nachmittag sind alle gespannt und motiviert in einem der rund 60 Ateliers gestartet. Die Schnappschüsse zeigen kleine Impressionen davon.

Rangverkündigung Känguru der Mathematik Primarschule


04.05.18 pran

Nach einer langen Geduldsprobe erfuhren am Donnerstag, 3. Mai alle Kinder der 3. bis 9. Klassen, die mitgemacht hatten, wie sie am Kängurutest abgeschnitten haben. Alle Kinder erhielten ihr Diplom und ein kleines Mitmachgeschenk. Die drei Besten jedes Jahrganges erhielten noch zusätzlich ein Geschenk.

 

Dieses Jahr zeigten einige Kinder exzellente Leistungen mit über 100 Punkten. Zwei Mädchen liegen sogar schweizweit auf Rang 25 und 31 von über 9000 Teilnehmenden. Wir gratulieren allen Kindern zu ihrer Leistung und hoffen, dass auch nächstes Jahr wieder möglichst viele Kinder mitmachen.

Abrakadabra

03.05.18 jokü

Am Donnerstagabend traf sich die Klasse 2c, um die langersehnte Lesenacht in der Schule zu verbringen. In Gruppen starteten die Kinder zu einem gemeinsamen Bastel-, Zauber- und Leseprogramm. Anschliessend wurde zwischen den Büchergestellen und unter den Tischen der Bibliothek das Nachtlager eingerichtet. 

 

Nach einer lustigen Gutenachtgeschichte durften die „Zauberhexen“ mit den Taschenlampen weiterlesen, bis ihnen die Augen zufielen. 

 

Als krönenden Abschluss erwartete die Kinder am Morgen im Schulzimmer noch ein gemeinsames Frühstück. Danke allen, die zum Gelingen beigetragen haben!

Technik und Naturwissenschaften hautnah erlebt

03.05.18 kali

Forschen, Staunen und Entdecken lautete die Devise an der LUGA. An der Sonderschau tunZentralschweiz durften die Kinder der Klasse 4b an verschiedenen Stationen auf spielerische Weise spannende Experimente ausprobieren. Putzroboter bauen, Alarmanlagen zusammensetzen, Kühlpads kochen, Solarfahrzeuge konstruieren - dies sind einige Beispiele aus dem spannenden Tüftelangebot.

 

Uns hat es riesig Spass gemacht! Zwei Beispielfilme können Sie sich gleich hier herunterladen...

Download
FILM 1
HCRV2664.MP4
MP3 Audio Datei 2.4 MB
Download
FILM 2
WUUG6189.MP4
MP3 Audio Datei 3.0 MB

Tolle Leistung am Luzerner Stadtlauf

29.04.18 kali

Bei schönem Frühlingswetter wurde der 41. Luzerner Stadtlauf ein Erfolg. Vierzehn Schülerinnen und Schüler von der Klasse 4b starteten in der Kategorie „4.Klasse-Mannschaftsläufe“. 57 Klassen massen sich über 1,5km. Unter tosendem Applaus der Zuschauer erreichten sie den sehr guten 14. Schlussrang.

 

Herzliche Gratulation, ihr habt das super gemacht!

 

ShOW 2018 - Die Roboter kommen

25.04.18 pran In diesem Schuljahr lernten die Kinder der Klasse 5b, der 5. und 6. Klass-Ateliers, der 2. IOS und der 3. IOS den für die Schule entwickelten Roboter Thymio II am Computer zu programmieren. Im Rahmen dieses Projektes, das perfekt dem neuen Lehrplan 21 entspricht, durften am Mittwoch, 25.04.2018 25 besonders interessierte Kinder an einem spannenden Schlussanlass bei maxon motor in Sachseln teilnehmen. Sie konnten dabei mit verschiedenen Aufgaben ihre Programmierkenntnisse zeigen und vertiefen. Am Vortrag "Wie baue ich einen Roboter" verglichen sie Bestandteile eines Roboters mit dem menschlichen Körper und lernten, dass der Mensch noch viel mehr kann als ein Roboter. Ausserdem bekamen die Kinder auf einem Rundgang einen Einblick in verschiedene Abteilungen und Lehrberufe der maxon motor.

Ein herzlicher Dank all jenen, die dieses Projekt ermöglichten: AVM Obwalden, Zentrum Medienbildung der Pädagogischen Hochschule Luzern, maxon motor AG und Samsung Schweiz.

Prominenter Gast zum Welttag des Buches

23.04.18 wema

Jedes Jahr führt die Schule Alpnach eine Aktion zum Welttag des Buches durch.

 

Dieses Jahr konnte der bekannte und vielseitige Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart als "Vorleser für einen Tag" gewonnen werden.

 

Gleich sieben Mal empfing er eine Gruppe in der Bibliothek und weckte ihre Leselust mit spannenden und lustigen Ausschnitten aus verschiedensten Büchern.

Digital Fitness Vol. II

18.04.18 wema

Heute Nachmittag fand die zweite "Digital Fitness SCHILW" an unserer Schule statt.

 

Mit einem eindrücklichen und eindringlichen Referat brachte uns Christian Neff (links im Gespräch mit Schulleiter Urs Giger) die digitale Zukunft und ihre Chancen für die Schule näher. Er ist Schulleiter der Projektschule Goldau, welche schon lange auf dem digitalen Weg voranschreitet.

 

Im Anschluss konnten sich die Lehrpersonen in individuellen Sprechstunden bei unseren IT-Spezialisten in ihrer digitalen Alltagsarbeit weiterbilden. Im Hintergrund sichtbar sind übrigens die neuen iPads, welche nun in den unteren Klassen eingesetzt werden können.

Erlebniszug SBB

17.04.18 wema

Die 6. Klassen haben heute sehr viel über Sicherheit, Energie und Verkehr gelernt. Dies ermöglichte uns der Erlebniszug der SBB, welcher wieder einmal im Verkehrshaus in Luzern Halt machte.

 

Im wahrsten Sinne am eigenen Leib konnten die Kinder verschiedenste wichtige Bereiche unseres Lebens erfahren. Das tolle Wetter tat das Übrige zu einem rundum gelungenen Schultag.

 

Litomerice - Alpnach: Der 24. Austausch ist Geschichte

16.04.18 bami In der zweiten Osterferienwoche haben 44 Schülerinnen und Schüler und sechs Lehrpersonen die lange Reise über Prag zu unserer tschechischen Partnerschule in Litomerice angetreten. Essen in der Schulmensa, Schlafen in einer tschechischen Gastfamilie, Sport treiben zusammen mit Jugendlichen der Schule, unterwegs sein in der nordböhmischen Natur; dies und vieles mehr durften die Alpnacher erleben. Die Gastfreundschaft in Litomerice war auch in diesem Jahr einmalig, berührend und sehr herzlich.

Klassenübergreifender Unterricht

28.03.18 labo

Die 5. Klassen behandelten das Thema Anatomie im Fach NMG. Dazu gab es viele spannende Vertiefungsarbeiten - zum Beispiel zur Genetik, zur Blutspende, zu Drogen in Medikamenten, zum Muskelaufbau oder zu den Gelenken. Die Kinder erarbeiteten ihr Wissen in klassenübergreifenden Zweiergruppen. Dadurch vertieften sie nicht nur das Thema Anatomie sondern lernten sich gegenseitig besser kennen und schätzen. Die Lernplakte präsentierten sie einander kurz.

 

Im Bereich Lesen fand in den letzten Wochen eine wöchentliche klassenübergreifende Lektion statt. Die SuS wurden vier verschiedenen Lektüren und Lehrpersonen zugeteilt. Sie arbeiteten erfolgreich an ihrem Lesetagebuch und es fand ein spannender Austausch statt.

Was hat der Actionfilm mit Zügen zu tun?

20.03.18 edpi

Thomas Binotto erklärte uns das in einer Filmlesung; ein Hauch von Kino mit Popcorn in der Oberstufe.

 

Vielen Dank ans Zoomz  (Das Festival für Kinder- und Jugendfilm) für die Organisation.

Schwitzen und Lachen im Langis

19.03.18 dunü

Unter der Leitung von Irene Glanzmann lernen die SuS der 1. IOS die Freuden und Tücken des Langlaufes kennen.

 

Der Anlass wird jedes Jahr von Swiss Ski unterstützt, indem das Material kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Auch die Primarschule konnte schon mehrmals von diesem Angebot profitieren.

Kantonale Schülermeisterschaft Badminton

18.03.18 gaku

Für einen Sieg hat es beiden Alpnacher Elite-Mannschaften nicht gereicht.

 

Dafür erlebten wir ein spannendes Derby um den dritten und vierten Platz zwischen Clear und Smash.

 

Die beiden schenkten sich dabei keinen einzigen Punkt.

Nordic Day auf die andere Art

16.03.18 labo

Am Morgen durften die drei 5. Klassen die Langlaufskis auf Herz und Nieren prüfen. Es wurde an der Technik gefeilt, geschanzt und gespielt. Die Kids waren mit voller Elan dabei.

 

Nach der leckeren Pasta im Kaltbad lernten wir den Schnee mit kooperativen Spielen kennen. Beim Blachenspiel, Schneeturmbau und Seilziehen war Teamgeist gefragt!

 

Als krönender Abschluss liessen wir die Schneebälle krachen. Zum Schluss des Tages blieb nur eine Frage: Wo sind nur die Schuhsohlen von Frau Venetz geblieben?

Wettbewerb "Känguru der Mathematik"

15.03.18 pran

Auch dieses Jahr nahmen wieder über 80 Kinder der 3. - 9. Klassen am Wettbewerb "Känguru der Mathematik" teil. Dieser Wettbewerb findet jeweils am 3. Donnerstag im März in vielen europäischen und aussereuropäischen Ländern mit insgesamt etwa 6 Millionen Teilnehmenden statt. Der Wettbewerb soll die Freude an der Beschäftigung mit der Mathematik wecken und festigen.

 

Während 75 Minuten wurde in verschiedenen Zimmern in absoluter Stille geknobelt und gerechnet. Nun werden die Ergebnisse zentral ausgewertet. In etwa 6 Wochen werden alle Teilnehmenden an der Preisverleihung erfahren, wie sie abgeschnitten haben. Wir freuen uns jetzt schon auf viele tolle Ergebnisse.

Führung im Tüftelpark Pilatus

14.03.18 bami

Interessierte Lehrpersonen der IOS haben den TüftelPark Pilatus in Alpnach besucht. Dort werden die erfinderischen, handwerklichen und gestalterischen Talente der Kinder und Jugendlichen gefördert.

 

In der Werkstatt können sie unter fachkundiger Anleitung und Aufsicht experimentieren, hämmern, nähen, schleifen, schrauben, bohren, löten – alles, was das Herz begehrt. Auch die Lehrpersonen sind begeistert; es ist gut möglich, dass ein nächster Modultag, ein Abschlussprojekt oder ein Wahlfach in Zukunft im TüftelPark stattfinden wird.

Zu Besuch im Kunstmuseum

13.03.18 asim

"Good morning and welcome to the museum of art in Lucerne!" So wurden wir heute morgen im Kunstmuseum begrüsst.

 

Wir von der 4b hatten uns im Englischunterricht mit dem Thema Kunst auseinandergesetzt. Nun wollten wir das Gelernte auch anwenden, wozu uns die Führung in Englisch beste Gelegenheit bot. Es war spannend, in die Welt der Kunst einzutauchen. So erlebten wir einen abwechslungsreichen Vormittag.

Klassenlager im Winter

11.03.18 labo

Anstelle eines warm geheizten Lagerhauses machten wir uns zum ersten Teil unserer erlebnispädagogischen Schulverlegung auf zum Trübsee. 3.5 Meter Schnee entpuppten sich als bestes Fundament für unsere Schlafplätze. Den ganzen Tag schaufelten wir bei herrlichem Sonnenschein unser Nachtlager und unser Schneesofa. Unter freiem Himmel kochten wir unsere Mahlzeiten. Mehr als die Hälfe der Kinder verbrachte die 1 Grad Celsius warme Nacht draussen in der freien Natur.

 

Wir freuen uns jetzt schon auf den zweiten Teil, welcher im Sommer als 3-tägiges erlebnispädagogisches Trekking stattfinden wird.

Handballturnier 2018

11.03.18 labo

Alpnach war mit einem Team aus den Klassen 4a,b und c, mit zwei Teams aus der Klasse 5c und mit zwei Teams aus den beiden sechsten Klassen am diesjährigen Handballturnier vertreten. 

 

Die Stimmung am sehr gut organisierten Turnier war fantastisch. Im Vordergrund stand die Freude am Sport und das Mitspielen. Alle Teams aus Alpnach klassierten sich in den vorderen Rängen und können auf ein erfolgreiches Turnier zurückschauen. 

Selbstgebaute Schlitten

06.03.17 reba

Gerade rechtzeitig für den Schnee wurden die Schüler der 3. IOS fertig mit ihren selbstgebauten Schlitten.

 

Sie wurden mit grosser Freude getestet.

 

Anmerkung des Webmasters: Inzwischen ist der Schnee allerdings schon wieder dem Gras gewichen.

Noch einmal richtig Winter

01.03.18 wema

Noch einmal hat heute der Winter mit kräftigem Schneefall zugeschlagen und uns einen wunderschönen Morgen beschert.

 

Um die Schulanlagen trotzdem einigermassen begehbar zu halten, waren schon zu früher Stunde fleissige Helfer unterwegs.

 

Geniessen wir noch einmal die weisse Pracht, sind vorsichtig und halten uns an die Regeln!

Kantonale Meisterschaften Unihockey

01.02.18 gaku

Am Mittwochnachmittag haben insgesamt 33 Mannschaften, davon 9 aus Alpnach, um die Qualifikation für die Swiss Unihockey Games und um die Teilnahme am Schweizerischen Sporttag gekämpft. 

 

Durch das engagierte und disziplinierte Verhalten der Teams gab es viele spannende Spiele zu sehen. Alpnach durfte nebst dem Sieg der Knaben aus der 1. IOS auch noch den Fairplaysieg einer MS 2 Mannschaft mit nach Hause nehmen. 

Ist Fasnacht wegen des Winters?

02.02.18 luab

Warum feiern wir Fasnacht? Eines der Kindergartenkinder meinte: „Demit mier üs verkleide chönnd." Für ein anderes Kind ist klar:“… wil Fasnachtszyt isch.“ Ein Kind blickt fragend: „Heds epis mit em Winter z’tuä?“

 

In einer kurzen Sequenz philosophierten wir über diese närrische Zeit. Nachher wurde jedoch zusammen mit allen Kindergartenkindern gefeiert zu Guggenmusik ab CD getanzt und wie alle Jahre das „Fliegerlied“ mitgesungen. Ein gelungener Abschluss vor den Fasnachtsferien.

Maskenbilder 3. IOS

01.02.18 nipr

Im BG-Unterricht haben wir aus weissem Papier und Kartontellern Masken hergestellt. Anschliessend haben wir sie mit dem Beamer mit verschiedenen Bildern beleuchtet. Es entstanden wirkungsvolle Maskenbilder. Zum Vergrössern der Bilder einfach anklicken...

Produktetest auf der 3. IOS

22.01.18 coar

Im Rahmen des Projektunterrichts haben die Abschlussklassen einen Produktetest durchgeführt.

 

Diverse Nahrungsmittel wurden nach Geschmack,

Konsistenz, Aussehen und vielen weiteren Kriterien geprüft.

 

Was für ein schmackhafter Start in die Woche!

Modultag der IOS «Pasta e basta»

22.01.18 gewe

Nachdem wir am Vormittag selber Teigwaren hergestellt und die feinen Ravioli zum Zmittag genossen haben, machten wir uns am Nachmittag auf nach Kerns. In der Pastafabrik Röthlin durften wir erleben, wie Teigwaren in grossen Mengen hergestellt werden.

 

Damit in diesem Lebensmittelbetrieb die Hygiene eingehalten wird, wurden wir alle eingekleidet für die Besichtigung des Produktionsbetriebes.

 

Mit vielen interessanten Eindrücken und einem feinen Mitbringsel ging es wieder zurück nach Hause.

tALLEnt-Ateliers

17.01.18 pran

Im Sinne einer Begabungsförderung für alle bieten wir in diesem Schuljahr auf der ganzen Primarstufe verschiedenste tALLEnt-Ateliers an. Diese beziehen sich auf die verschiedenen Intelligenzbereiche nach Gardner. Das Hauptziel besteht darin, dass die Kinder ihre Stärken und Interessen entdecken und (weiter)entwickeln. Alle Lehrpersonen bieten unterschiedliche Angebote an. Jedes Kind konnte fünf Angebote wählen und wurde dann bei drei verschiedenen Ateliers eingeteilt. 

 

Das erste Atelier fand jetzt heute Morgen statt. Da wurde während drei Lektionen fotografiert, programmiert, gemalt, gejasst, gebastelt, gezaubert, gesungen, experimentiert, gebaut, Theater gespielt, musiziert, geturnt, geschnitzt, philosophiert und vieles mehr. Wir freuen uns bereits auf die Ateliers vom 24. und 31. Januar!

Ein Geschenk vom Samichlaus

08.01.18 wema

Auf den Schulstart ins neue Kalenderjahr wurde der defekte Pingpongtisch vom Hauswartteam repariert. Vielen Dank!

 

Da der Samichlaus in den letzten Jahren mit dem Schülertrinkeln gut gewirtschaftet hatte, konnte er den Schulkindern von Alpnach die sehr teure Tischplatte zum Geschenk machen.

 

Bitte tragt in Zukunft gut Sorge dazu!

Weihnachtliches im TTG

20.12.17 dogo

Mit viel Liebe und Vorfreude auf die kommenden Festtage wurde gewoben, geklebt, genäht und geleimt.

 

So entstanden viele kleine Kunstwerke, die hoffentlich vielen Beschenkten Freude bereiten werden.

Juhui, es hat geschneit!

20.12.17 asim

Diesen Schnee wollten wir uns nicht entgehen lassen und so zogen wir, von der 4b, los in Richtung Schoried.

 

Gemeinsam stapften wir die Schlittelpiste hoch, was uns einigen Schweiss und viel Ausdauer kostete. Endlich ging es los mit der Abfahrt. Das Tempo war heute eher gemütlich, denn der Schnee schmolz uns allmählich unter den Füssen weg. Der Ausflug hat sich dennoch gelohnt!

 

Adventsapéro

19.12.17 wema

Auch dieses Jahr (war es bereits zum 10. Mal?) lud uns der Schulrat zum Adventsapéro beim Mittagstischlokal ein.

 

Bei Glühwein, Lebkuchen und Marroni wurde sich rege ausgetauscht und das Jahr ein bisschen Revue passieren gelassen. Die Stimmung war wie immer sehr gemütlich.

 

Vielen Dank unserem Schulrat für diese Einladung!

Pausenkonzert

18.12.17 wema

Heute in der Morgenpause kam die Schule Alpnach in den Genuss eines Pausenkonzertes.

 

Der Kinderchor, der Mittelstufenchor und The Voice of IOS stimmten uns mit Advents- und Weihnachtsliedern auf die kommenden Festtage ein.

 

Vielen Dank für diesen Ohrenschmaus!

Kantonale Meisterschaft Minivolleyball

01.12.17 gaku

Am vergangenen Mittwochnachmittag fand in Giswil ein Volleyballturnier auf dem Kleinfeld statt. Mit viel Elan haben zwei Teams der 3. IOS am Turnier teilgenommen.

 

Mit Teamgeist und sportlichem Geschick bestritten sie sieben Matches. Zum Sieg reichte es zwar nicht, trotzdem war es ein sehr gelungenes und mit viel Spass verbundenes Turnier.

Schülertrinkeln / Kreativtag

30.11.17 wema

Wie immer pünktlich um 08.15h starteten unsere beiden Trinklergruppen vom Schulhaus aus in die Alpnacher Aussenquartiere. Auch im Schoried starteten zwei weitere Gruppen auf ihrem Weg durch die verschiedenen Wohngebiete zurück zum Schulhaus. Am Nachmittag werden dann alle im Dorf unterwegs sein.

 

Wir wünschen allen einen gelungen Trinklertag, wer in der Schule blieb einen schönen Kreativtag!

Drumcircle auf der 1. IOS

20.11.17 dunü

Heute Morgen fand im Singsaal der Drumcircle der 1. IOS statt. Unter der Leitung von Thomas Viehweger wurde mit Dschembes, Kongas, Rahmentrommeln, Basstrommeln, Cajones, Bongos und Caxixi getrommelt und gesungen.

 

Es war gar nicht so einfach, gleichzeitig den Rhythmus aufzunehmen, aufeinander zu hören und im Takt zu bleiben.

Auf der Suche nach Verdächtigen

20.11.17 nabu

Alle 4. Klassen durften eine tolle Autorenlesung des Krimiautoren und Illustratoren Jürg Obrist geniessen. Mit viel Witz und ansteckender Begeisterung half er uns, die Verdächtigen zu fassen und gab uns viele gute Tipps zum Schreiben eigener Krimis mit auf den Weg.

 

Wir bedanken uns für die gelungenen Lesungen ganz herzlich und wünschen allen Kids viel Spass beim Knobeln!

Besinnungstage der 3. IOS

16.11.17 feko Noel, Alina, Janik

Die traditionellen Besinnungstage der 3. Oberstufe fanden vom 13. – 15. November in Engelberg statt. Bei prächtigem Winterwetter genossen wir drei eindrückliche Tage. 

…Die 3. IOS wurde mit einem Schneesturm in Engelberg begrüsst und waren froh, das trockene und warme Lagerhaus beziehen zu können.

…Einfache Sachen wie Essen, Treppensteigen, Riechen etc. sind gar nicht so einfach, wenn man nichts sieht! Das erlebten die Schülerinnen und Schüler, indem sie zwei Stunden eine blickdichte Brille trugen.

…Die Überlebenskünste wurden getestet, als jeder alleine im Wald sein Abendessen kochen musste.

…Was andere von einem denken fanden wir am Dienstagmorgen heraus, als wir einander kleine Rückmeldungen schrieben.

…Nach dem Abendessen ging es darum, die schlausten sieben Köpfe der 3. IOS zu finden. Am Ende waren es vierzehn Köpfe und der Preis von fünfundvierzig «Mohrenköpfen» wurde fair aufgeteilt.

…Ein Nachtmarsch zu zweit führte uns zu einer kleinen Kapelle.

…Am letzten Tag war putzen angesagt. Dann hiess es auch schon wieder ab nach Alpnach.

Feldforschung

13.11.17 sest

Im „Natur und Technik“ Unterricht beschäftigt sich die 3. IOS unter anderem mit dem Klimawandel und der Biodiversität. Um eine exemplarische und lebensnahe Forschung zu betreiben, sind wir auf mehreren landwirtschaftlichen Betrieben im Kanton Obwalden unterwegs und erforschen dort die Regenwurmpopulation.

 

Unterstützt werden wir von GLOBE-Schweiz, einem internationalen Umweltbildungsangebot.

 

Kantonale Schülermeisterschaft Tischtennis

12.11.17 gaku

Gefragt war für einmal nicht der Rundlauf, nein, im Einzel und Doppel mussten sich unsere Tischtennisspieler gegen die Teams aus den anderen Gemeinden messen.

 

Durch das tägliche Spielen in den Pausen zuhause konnten sie sehr gut mithalten. Häufig waren die Entscheidungen sehr knapp.

Lehrerjass

06.11.17 maba

Am letzten Freitag fand der traditionelle Lehrerjass in der Cafeteria statt.

 

Dieses Jahr durfte mit 24 Teilnehmer/innen ein neuer Rekord verzeichnet werden, nicht zuletzt deshalb, weil auch ehemalige Angestellte der Schule Alpnach immer wieder gerne an diesem Anlass teilnehmen.

 

Glücklicher Gewinner war schlussendlich Felix Koch vom Religionsteam.

1000 km für Bookslam

31.10.17 edpi

Petra Scheuer, Frau „Bookslam“, ist über 1000 km angereist, um mit der 3. Oberstufe einen Slam-Workshop durchzuführen.

 

Das Buch "Hundert Lügen" von Alice Gabathuler vom Publikum am meisten Punkte bekommen.

 

In drei Wochen performen die SuS für die nächstuntere Jahrgangsklasse ihre Slams; wir sind gespannt.

Wiederaufbau Waldkindergarten

25.10.17 wema

Nach dem Brand vom 24. September konnten die Waldkinder bereits am Dienstag nach den Ferien ihren Waldplatz wieder für sich einnehmen. Wir bedanken uns herzlich für all die Arbeit, welche unter grossem Zeitdruck geleistet wurde. Die Zusammenarbeit zwischen Schule, Werkdienst, Gemeinde und Forst darf als vorbildlich bezeichnet werden. Nun freuen sich die Waldkinder, den Herbst und die weiteren Jahreszeiten wieder an ihrem Waldplatz geniessen zu können.

 

Kindergarten auf dem Bauernhof

24.10.17 suin

Unser Jahresthema im Kindergarten 1 heisst dieses Jahr Bauernhof. Bei strahlendem Wetter durften wir am 22. und am 26. September auf den Höfen von Familie Barmettler und Familie Langensand einen Besuch machen. Wir lernten viele Tiere genauer kennen.

 

Wir durften die Ziegen und Kühe füttern, Hühner aus dem Stall in ihr Gehege frei lassen, Katzen und den Hund streicheln, beim Tränken der Kälbli zusehen und die jungen Ferkel streicheln. Den Spaziergang durch das Maislabyrinth und Kusi Langensand beim Arbeiten mit dem Maishäcksler zu zuschauen hat alle fasziniert. Gemeinsam im Kreis assen wir unser Znüni und Zeit zu spielen, mit den Kindertraktoren zu fahren oder auf dem Trampolin zu hüpfen, blieb auch noch. Mit vielen Eindrücken kehrten wir in den Kindergarten zurück.

 

 

Wir danken Familie Langensand und Familie Barmettler ganz herzlich für den tollen Vormittag auf ihrem Hof. Kindergarten 1, Schwesternhaus

2. Klassen beim Förster

23.10.17 mapi

Am letzten Donnerstagvormittag durften die SchülerInnen der 2. Klassen den Förster (Rolf Wallimann) besuchen.

 

Sie erlebten eine interessante und informative Stunde im Wald. Es hat Spaß gemacht!

Erster Modultag der IOS

22.10.17 bami

Auch in diesem Jahr finden wieder jahrgangsübergreifende Modultage statt. Ein Angebot von vielen war eine Exkursion ins Hölloch. Es war sehr eindrücklichen zu erleben, wie die Sinne im Innern eines Berges ganz anders gefordert werden.

 

Am Schluss waren die positiven Erinnerungen stärker als die körperlichen Anstrengungen. 

Fight-Game-Event

28.09.17 labo

Die drei fünften Klassen trafen sich heute nach der Pause zu einem gemeinsamen Fightgame. Es ging darum, in sechs klassengemischten Teams möglichst viele Rohstoffe zu ergattern, um damit Material für den Campbau zu kaufen. Wer als erstes ein stabiles Camp aufgebaut hatte, konnte das Gebiet erobern!

 

Es wurde gekämpft, geschwitzt, gehandelt, diskutiert, gerannt, studiert und vor allem eines: Gelacht! 

 

Nach zwei Stunden Ernstkampf konnten wir 48 glückliche Kinder in die Mittagspause entlassen! Wir freuen uns bereits jetzt auf den nächsten Event mit euch!

Schulverlegung IOS

12.09.17 stru

Die zweite IOS war letzte Woche im Schullager in Kandersteg. Die Schülerinnen und Schüler haben sich ausdauernd gezeigt. Wanderwege für die Gemeinde wurden erneuert, es wurde gewandert, gerodelt, geangelt und gespielt. Die Temperaturen waren nicht mehr ganz sommerlich, aber die Sonne liess sich trotzdem oft blicken und die geplanten Programme konnten durchgeführt und genossen werden. Sogar einen kurzen Abstecher in eine heisse Klimazone konnte erlebt werden. Im Tropenhaus Frutigen hat man einen echten Eindruck vom tropischen Regenwald bekommen.

 

Die Schulverlegung war für die Schülerinnen und Schüler, sowie für die Lehrpersonen ein Erfolg. 


2. Clean-up Day

11.09.17 wema

Am letzten Freitag fand an unserer Schule bereits der zweite Clean-up Day statt.

 

In vielen Gemeindegebieten waren Schulklassen unterwegs, um sorglos liegengelassenen Müll einzusammeln.

 

Was am Mittag an Müllmengen zusammenkam, war wirklich beeindruckend. Natürlich wurde der Müll auch gleich getrennt und richtig entsorgt.

5. Klasse packt an

07.09.17 labo

Die 5. Klassen nutzten die diesjährige Herbstwanderung gleich, um den Zusammenhalt im Jahrgang zu stärken. In verschiedenen Gruppen wurden sehr unterschiedliche Wege zum Gruensammler absolviert. Die Kinder mussten einige Zutaten für das Mittagessen selbst mittragen. 

 

Beim Gruensammler bereiteten zwei Gruppen einen Apéro für alle vor, drei Gruppen kochten Älplermagronen und drei Gruppen bereiteten Schoggi- und Vanillecreme für den gesamten Jahrgang vor. Gemeinsam genossen wir an diesem sonnigen Tag das Essen, badeten beim Wasserfall, entdeckten Frösche und fanden Schlangenhaut! 

Kindergarten auf Herbstwanderung

06.09.17 luab

Bei prächtigem Wetter erlebten alle Kindergartenklassen eine erlebnisreiche Herbstwanderung. Wir wanderten der Kleinen Schliere entlang Richtung Alpnachstad und genossen unterwegs noch ein Znüni am Wasser.

 

Dann ging es zurück Richtung Alpnachdorf und wir brätelten im Waldkindergarten zum Zmittag. Natürlich kam auch das Spielen und Entdecken im Wald nicht zu kurz.

 

Klassenlager 6. Klassen in Appenzell

30.08.17 wema

Heute haben wir bei Älpler Walti gelernt, wie man aus Milch Käse macht. Wir durften auch gleich selber acht Laibe herstellen und freuen uns jetzt schon auf den Moment, wenn wir die fertigen Produkte Anfang November per Post erhalten.

 

Ansonsten gibt's bei herrlichem Wetter viel Bewegung mit Wandern, Baden und dem abwechslungsreichen Restprogramm. Wir geniessen die herrlichen Tage vor dem grossen Wetterumschwung in guter Stimmung.

Erfrischende Abkühlung

29.08.17 asim

Nach einer schweisstreibenden Turnstunde genossen wir den Sprung in die kühle Schliere.

 

Diesen wunderbaren Luxus haben wir  während des ganzen Sommers so oft als möglich genutzt. Wir hatten immer grossen Spass dabei.

 

Nun heisst es wohl:  "Tschüss, du erfrischendes Bad in der Schliere, bis im nächsten Jahr!"

Spiel-Event der 4. Klassen

25.08.17 kali

Zum Start ins neue Schuljahr trafen sich alle 4. Klassen zu einem kooperativen Spiel-Event. Die Spiele forderten die vier gemischten Gruppen zur Zusammenarbeit auf.

 

Gemeinsam wurde gelacht, diskutiert und der Erfolg genossen.

 

Wir sind wieder in der Schule angekommen!

Radio Central zu Besuch

24.08.17 mazu

Zum Erstaunen der Erstklässler und ihrer Eltern war auch das Radio Central am ersten Schultag vor Ort.

 

Schon bevor die Kinder und Erwachsenen ins Schulzimmer kamen, wurde die Klassenlehrerin der 1d interviewt. Auch während der ersten Schulstunde war das Radio anwesend und befragte die Schülerinnen und Schüler sowie weitere Besucher zum ersten Schultag.

 

Den Bericht können Sie sich hier> anhören.

Erster Schultag

21.08.17 wema

Mit einem Seifenblasenzauber wurde die Startfeier der Primarschule eingeläutet, gefolgt von guten Ratschlägen zum erfolgreichen Anpacken des anstehenden Schuljahres. Auch die IOS startete ihr Schuljahr mit einer gemeinsamen Feier in der Pfarrkirche.

 

Wir wünschen allen Kindern, Lehrpersonen und anderen Angestellten der Schule einen gelungenen Start und viel Freude an ihrer Tätigkeit!

Schule Alpnach PACKT AN

17.08.17 wema

Traditionellerweise findet am Donnerstag der letzten Schulferienwoche die erste Schulkonferenz, die erste Stufensitzung und eine SCHILW-Veranstaltung an der Schule Alpnach statt.

 

Dieses Jahr packten wir vor allem den internen Austausch über die Grundkurse des Lehrplans 21 sowie das neue ICT-Konzept an, ganz nach dem Jahresmotto "Schule Alpnach PACKT AN". Wir wollen uns den Herausforderungen des neuen Schuljahres stellen und sind bereit dafür!