So viele Verkehrsmittel an einem Tag

03.06.22 wema - In klassenübergreifenden Gruppen haben die 6. Klassen vor etwa einem Monat Exkursionen ausgearbeitet, in denen ein Tages-GA möglichst gut ausgenutzt werden soll, um verschiedenste Verkehrsmittel zu benutzen.

 

Die Siegerexkursion haben wir dann auch durchgeführt. Mit Zug, Schiff, Seilbahn, Gondelbahn, Postauto und zu Fuss ging es nach Luzern, Beckenried, Klewenalp, Stockhütte, Emmetten, Stans und wieder nachhause.

Marktplatz der Fachgruppen

01.06.22 wema - Gestern fand die alljährliche SCHILW zum Schulprogramm in einer neuen Form statt.

 

Auf einem Marktplatz wurde die Arbeit, die in den verschiedenen Fachgruppen übers Jahr gleistet wurde, an verschiedenen Ständen präsentiert. So konnten sich alle einen Überblick über den aktuellen Stand machen und auch den grossen Aufwand würdigen.

 

Die Form kam sehr gut an und bot Gelegenheit für niederschwellige Rückfragen und Gespräche, was sehr geschätzt wurde.

 

Letzter Modultag für dieses Schuljahr

25.05.22 dazu - Das letzte Mal in diesem Schuljahr hat die Oberstufe einen Modultag erlebt. Trotz Regen waren die Jugendlichen mit dem Velo, Skateboard, Kickboard oder zu Fuss unterwegs, kletterten Wände hoch, warfen einen Blick hinter die Kulissen eines McDonalds, lernten und übten die verschiedenen Handgriffe für eine entspannte Massage, putzen und warteten ihre Töfflis, waren kreativ beim abstrakten Malen oder mit der Tusche, stellten einen Sommerschuh her, nutzten ihren Körper und ihre Stimme beim Theaterspielen, erfuhren viel über Stil und Farbe, trainierten ihre Fähigkeiten bei unterschiedlichen Rückschlagspielen, befreiten sich aus einem Escape-Room und erstellten selber einen solchen Raum.

 

Vielen Dank allen Lehrpersonen für die tollen Angebote und ein Hoch auf unsere Schülerinnen und Schüler, die offen sind für Neues und Ausdauer beweisen. 

Präsentation Neigungsarbeiten 1. IOS

23.05.22 anwi - Am Donnerstag, 12.05.2022 war es endlich so weit. 45 Schülerinnen und Schüler konnten ihre Neigungsarbeiten im Rahmen der Berufswahl, im Singsaal der IOS Alpnach präsentieren. Eltern, Grosseltern und Freunde kamen zu diesem Anlass. Kreative Schülerinnen und Schüler erwarteten die Besucher zur Präsentation mit Plakaten, Fotoserien, Powerpoints und hergestellten Produkten verbunden mit dem neu erworbenen Knowhow.

 

Angefangen von selbst gemalten Bildern auf Leinwand, über Videos von sportlichen Aktivitäten bis hin zu Möbeln zur Verwendung im Jugendzimmer oder auf Balkon und Terrasse im eigenen Zuhause, konnten die Schülerinnen und Schüler die Gäste von ihren Fähigkeiten überzeugen. Sie übten Kompetenzen im Projektmanagement, die sie in der Vorbereitung auf die Berufswelt benötigen. Ein grosses Dankeschön geht an alle Familien für die spürbare und tatkräftige Unterstützung bei der Umsetzung der Neigungsarbeit. Es war ein rundum gelungener Abend.

Ohne Rolf im Singsaal

13.05.22 - wema - Heute Nachmittag hatte die IOS zusammen mit den 6. Klassen einen ganz besonderen Leckerbissen auf dem Programm. Mit zwei Jahren "Coronaverspätung" durften sie im Singsaal eine Vorführung des Duos "Ohne Rolf" besuchen.

 

Mit ihrer einmaligen Plakatblätterei und dem unheimlichen Wortwitz hatten die beiden Künstler das sonst sehr anspruchsvolle Publikum von Beginn an in der Tasche. Im letzten Teil durfte sogar noch ein Schüler auf die Bühne und live mitmachen.

 

Das Publikum war durchwegs begeistert von der Aufführung, welche nebst genialen Wortspielen auch einige Überraschungen und Wow-Momente bot.

Rangverkündigung "Känguru der Mathematik"

13.05.22 pran - Mitte März haben 135 Schülerinnen und Schüler der Schule Alpnach von der 3. bis zur 9. Klasse an den Aufgaben des Wettbewerbs «Känguru der Mathematik» geknobelt, so viele wie noch nie. Lange mussten sie warten, bis die Resultate eintrafen.

 

Endlich durften letzte Woche die Primarschulkinder im Singsaal ihr Diplom, eine Lösungsbroschüre und einen Mitmachpreis entgegennehmen. Die ersten drei Kinder jedes Jahrgangs durften sich zusätzlich noch einen Preis aussuchen. Diese Woche erhielten auch die Jugendlichen der IOS ihre Diplome und Preise. Wir sind stolz, dass sich an unserer Schule so viele Schülerinnen und Schüler dieser Herausforderung gestellt haben und gratulieren allen zu ihrem Erfolg.

Pausenkonzerte

12.05.22 wema - Im Rahmen der Musikwoche an unserer Schule kommen die Kinder und Lehrpersonen jeden Tag in den Genuss von verschiedensten Pausenkonzerten.

 

Nicht nur mit dem Alphorn wird da musiziert, sondern auch mit all den anderen Instrumenten, deren Ausbildung an der Musikschule Alpnach angeboten wird.

 

Wer sich diese Instrumente genauer anschauen oder sogar ausprobieren möchte soll doch morgen Freitag den Instrumentenparcours besuchen. Dieser bietet eine gute Entscheidungshilfe, welches Instrument für welches Kind geeignet ist. Der Parcours findet von 16.30 - 19.00 Uhr statt. Nähere Angaben dazu finden Sie unter www.musikschule-alpnach.ch.

Abenteuer Tschechien

03.05.22 sagi - Zwei Jahre lang hatten wir den Moment erwartet und mussten immer wieder zusehen, wie er einen Augenblick von uns entfernt zusammenfiel. Doch als wir endlich mit gepackten Koffern am Sonntagabend beim Schulhaus auf unseren Bus warteten, wussten wir alle, dass uns das Corona-Virus dieses Mal keinen Strich durch die Rechnung machen konnte. Der Bus war angekommen, die Schüler waren eingestiegen und der Bus fuhr los. Ein letzter Blick zurück und noch einmal der Familie winken. Dann ging das Abenteuer los.

 

Nach einer langen Fahrt trafen wir um sechs Uhr morgens in Prag ein. Trotz des Regens blieben die motivierten Gesichter erhalten und der Morgen in Prag war ein voller Erfolg. Mittags machten wir uns auf den Weg nach Litoměřice, zu unserer Partnerschule. Nach einem ausgewogenen Mittagessen und einem Ausflug in die Stadt, trafen wir endlich unsere Gastfamilien. Herzlich wurden wir empfangen und uns wurde anschliessend unser neues Zuhause für 5 Tage gezeigt. Es war schön zu sehen, wie zwei Kulturen voller Freude aufeinandertrafen. Die Zeit in Tschechien verging schnell, zu schnell. An manchen Tagen sahen wir die wunderbare Natur von Tschechien, die schnell jeden bezaubert und erobert hatte. Doch leider gab es auch den Tag, an dem wir lernen mussten, was es heisst nachzudenken. Der Ausflug nach Theresienstadt konfrontierte uns mit der barbarischen Vergangenheit und das Schweigen der Schüler schien ohrenbetäubend. Während dieser 5 Tage lernten wir viele Seiten des Landes und viele neue Menschen kennen.

 

Am Freitagmittag hiess es dann Abschied nehmen. Viele Tränen waren geflossen und die Stimmung war sehr bedrückt und traurig. Wehmütig stiegen wir in den Bus und nahmen den Heimweg in Angriff. Mit neuen Kontakten, mit neuen Freundschaften, neuen Eindrücken und neuen Erinnerungen trafen wir am Samstagmorgen in Alpnach ein.

 

 

Bepflanzung der Umgebung des Kindergartens

11.04.22 anga - Unter der fachkundigen Anleitung von Ursula Vogel (Vorstandsmitglied Naturforschende Gesellschaft Obwalden und Nidwalden NAGON) pflanzten die Kindergartenkinder in kleinen Gruppen verschiedene einheimische Sträucher entlang des Holzzauns und Kräuter für die spätere Verwendung beim Kochen und Backen. Alle halfen mit die Kiesflächen mit Blumen und anderen Pflanzen anzusäen, die sich im Laufe der Zeit selber weiter versamen. Zu einem späteren Zeitpunkt werden noch verschiedenen Beeren im Naschgarten gepflanzt. Zusammen mit dem Zivildienstleistenden Florian und weiteren Helfern wurden Steine transportiert und zu einem Steinhaufen gelegt.

 

So hoffen wir, dass sich die Umgebung des Kindergartens zu einer wunderbaren Naturoase entwickelt, die den Kindergartenkindern Raum bietet zum Verweilen, Entdecken und Erforschen, aber auch unzähligen Insekten, Vögeln und Reptilien als Zuhause dient. Und wer weiss, vielleicht fühlt sich auch ein Igel wohl bei uns? 

 

Wir möchten uns herzlich bei allen Helferinnen und Helfern bedanken für die Unterstützung beim Pflanzen und Säen. Ein besonderer Dank gilt Ursula für die perfekte Organisation und die investierte Zeit für die Planung und Gestaltung des Aussenbereichs und die Bestellung der Pflanzen.

Herzliche Gratulation

05.04.22 wema - Mit der Bestnote von 6,0 schloss unsere Schulverwalterin Madlen Barmettler den ersten Studiengang Dipl. Leiter/in Schuladministration ab. Die Weiterbildung wird vom Schweizerischen Institut für Betriebsökonomie (SIB), Zürich, und der Pädagogischen Hochschule Luzern angeboten.

 

Wir gratulieren Madlen ganz herzlich zu ihrer hervorragenden Leistung und sind umso stolzer darauf, sie in unserem Team haben zu dürfen.

Morgenstimmung 04. April 2022. Bild: Armin Wallimann
Morgenstimmung 04. April 2022. Bild: Armin Wallimann

Erfolg im Badminton

31.03.22 sigr - Gestern fand in Sarnen das Obwaldner Mixed Badmintonturnier für Oberstufenschülerinnen und -schüler statt. 

 

Ein motiviertes Team aus der 1. IOS Alpnach erspielte in spannenden Doppel- und Einzelpartien den guten 6. Rang.

Chugelizimmer

30.03.22 wema - Als gelungene Ergänzung zum Biblio-Weekend wurde für diese Woche ein "Chugelizimmer" eingerichtet, in dem die Schulklassen eine Lektion lang verschiedenste Formen von "Chugelibahnen" ausprobieren können.

 

Viele der Angebote fordern ein schönes Mass an Geduld und Geschick, auch bei den grösseren Kindern.

Projekt "Das isch Obwaldä"

25.03.22 judu - Die 4.Klässler haben sich im BBF im Rahmen des kantonalen Projektes "Das isch Obwaldä" intensiv mit Berufen auseinandergesetzt und Berufsleute interviewt. Entstanden sind 12 Podcasts, welche man sich unter https://anchor.fm/bbf4-alp anhören kann. Viel Spass beim Reinhören!

https://zembiblog.ch/blog/podcast-projekt-obwalden/

Hier können auch die anderen Beiträge von Obwaldner Schulklassen angehört werden.


3. Modulmorgen für die IOS

24.03.22 gazu - Am 23. März führte die ganze IOS am Mittwochmorgen ihr 3. Modul durch. Die Schülerinnen und Schüler falteten alte Bücher zu tollen Dekorationsobjekten. Einige tauchten in die tschechische Kultur ein und bereiteten sich auf den Schüleraustausch vor. Die Schule im Rütimattli in Sachseln wurde besucht. Beim Speckstein gestalten, Tortenbacken und anschliessendem Verzieren oder beim Töpfern war Geduld, Ausdauer und Kreativität gefragt.

 

In Bewegung waren die Schülerinnen und Schüler in den Modulen (Rettungs-)schwimmen, Tanzen für alle und Parcours (Hindernisse überwinden). Andere haben den Morgen spielerisch beim Dungeon and Dragons, Jassen oder Erstellen eines Action Bound, einer digitalen Schnitzeljagd, verbracht.

 

Dank der Flexibilität und dem Einspringen vieler Lehrpersonen konnten fast alle Module durchgeführt werden. Es war schön wieder einmal in gemischten Gruppen seinen eigenen Interessen nachzugehen. Die Atmosphäre im Schulhaus während den Modultagen ist immer speziell und sehr angenehm.  

Was steht denn da auf dem Schulhausplatz?

24.03.22 wema - Um diese Frage zu beantworten, besuchen Sie am besten das kommende Biblio-Weekend vom 25. - 27. März.

 

Mehr Infos dazu gibt es auf der Webseite der Bibliothek Alpnach.

 

Nur soviel sei gesagt: Man kann schauen, staunen und auch mitmachen.

Härz fir Obwaldä

17.03.22 tofö - Die Schülerinnen und Schüler der 1. IOS durften an einer Schulung der Stiftung "Härz fir Obwaldä" teilnehmen, welche in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Herzstiftung Jugendliche darauf sensibilisieren, dass das Erkennen eines Herznotfalls lebensrettend sein kann.

Lesenacht der Klasse 4c

15.03.22 kali - Vor Kurzem genossen die Kinder der Klasse 4c in der Bibliothek ein besonderes Leseabenteuer zu der Buchserie „Bitte nicht öffnen!“.

 

Gespannt zogen sie in die Bibliothek ein und bauten ihre Hütten zum Übernachten. Sie lösten knifflige Rätsel mit QR-Codes, versteckten Schachteln mit dem Bettmümpfeli und lasen bis spät in die Nacht.

 

Nicht wenige benutzten die Taschenlampe, als wir das Licht löschten und plauderten miteinander, bis die Augen zufielen. Das war ein sehr tolles Erlebnis mit der ganzen Klasse. 

Friedenstauben

09.03.22 asim

 

Die Kinder der 4c setzen ein Zeichen des Friedens. Wir sind in Gedanken bei allen Betroffenen.

Verbrenn deine Sorgen

08.03.22 masi - Heute in der Morgenpause haben die Jungs der 3. IOS ein Feuer mit unserer neuen Feuerschale organisiert und alle konnten etwas verbrennen, das im Moment nicht so toll ist.

 

Viele haben den Krieg und Corona verbrannt oder auch andere lästige Alltagssorgen. Einige malten eine Friedenstaube aus und die Sonne schien sehr kräftig dazu.

 

Wir freuen uns auf einen positiven und warmen Frühling , viel Gesundheit und positive Energie .

Aufhebung der Corona-Massnahmen

Das kantonale Gesundheitsamt und das Amt für Volks- und Mittelschulen (AVM) setzt das kantonale Rahmenschutzkonzept vom 7. Februar 2022 per Donnerstag, 17. Februar 2022 ausser Kraft. Das bedeutet, dass für die gesamte Volksschule und die Sekundarstufe II, öffentliche und private Schulen, die Corona-Massnahmen in den Schulen aufgehoben sind. Auch die Pool-Tests werden nach den Fasnachtsferien nicht mehr angeboten.

Neue Gesichter an unserer Schule

08.02.22 wema - An der heutigen Schulkonferenz waren alle Anwesenden besonders gespannt, weil sich die neue Schulleiterin persönlich dem Team vorstellte. Ihre sehr gewinnende Art lässt keine Zweifel offen, dass wir uns auf Tina Ammer freuen dürfen. Sie wird ihre Stelle am 1. März antreten und die interimistisch tätige Beatrice Hodel ablösen.

 

Nebst anderen Traktanden wurde auch der neu an der Schule Zivildienst leistende Florian Durrer vorgestellt, welcher bis September für unterschiedlichste Arbeiten eingesetzt wird.

Vielseitiger 2. Modultag auf der IOS

01.02.22 gazu - Am Montag 31. Januar haben viele Oberstufenschülerinnen und -schüler den Tag im Schnee verbracht. Sie waren im Langis auf den Langlaufskis oder in der Frutt auf dem Schlitten, den Skis oder dem Snowboard unterwegs. Während dem 2. Modultag konnten die Schülerinnen und Schüler zum Beispiel in der Kletterhalle, beim Italienisch lernen oder am Laptop neue Fähigkeiten aneignen, üben oder vertiefen.

 

Einige verbrachten den Tag kreativ und übten sich im Handlettering, Hip-Hop tanzen oder fertigten Dekorationen für ihr Zuhause an. Andere lernten von Hand exakte Pläne zu zeichnen oder stellten Kosmetik her.  

Verabschiedung von Lisbeth Wallimann

Bild: Armin Wallimann
Bild: Armin Wallimann

24.01.22 wema - Hauswartin Lisbeth Wallimann verbringt derzeit ihre letzten Arbeitstage an der Schule Alpnach, bevor sie in den wohlverdienten Ruhestand tritt.

 

Lisbeth war die letzten Jahre nicht nur Hauswartin im Schulhaus 2003, sondern auch dessen gute Seele, die wir alle sehr vermissen werden. Deshalb wurde sie heute Morgen von den Schulkindern und Lehrpersonen auch würdig verabschiedet.

 

Lisbeth, in deinem neuen Lebensabschnitt wünschen wir dir alles Gute und viel Freude mit deinem Geschenk rund um deine Feuerstelle zuhause.

Start im neuen Kindergarten

Bild: Armin Wallimann
Bild: Armin Wallimann

10.01.22 wema - Wer ganz genau hinsieht, entdeckt die ersten Kindergärtner/-innen, welche es nicht erwarten können, den neuen Kindergarten zu betreten und endlich die neuen Zimmer zu beziehen. 

 

Heute ist es nun soweit und wir wünschen allen, nicht nur den Kleinen, einen guten Start nach den Weihnachtsferien!

Erster Augenschein im neuen Kindergarten

17.12.21 wema - Kurz bevor die Kindergärten eingerichtet werden, hat sich der Webmaster noch ins Gebäude geschlichen, um ein paar Fotos von den wirklich sehr gelungenen Räumlichkeiten zu schiessen.

Bilder: Armin Wallimann
Bilder: Armin Wallimann

Input zum Thema Suizidalität an der 3. IOS

Bild: Martina Singer
Bild: Martina Singer

14.12.21 masi - Am Montag dieser Woche setzte sich die Lehrerschaft der IOS und die Schüler der 3. IOS unter Leitung von Krisenmanager Michael Freudiger mit dem Thema Suizidalität auseinander. Schulsozialarbeiterin Martina Singer und Sozialpädagogin Celine Epple begleiteten die freiwillige Schülergruppe in diesem «Nothelferkurs» . Es wurden Gründe und Auslöser hierfür besprochen und alle Teilnehmer erhielten wichtige Tools im Umgang mit dem Thema.

 

Vor allem wichtig ist, dass wir keine Angst haben, das Thema anzusprechen, konkret nachzufragen und gemeinsam hinzuschauen und auch gemeldet wird, wenn es jemandem nicht gut geht. Lieber einmal zu viel Hilfe holen, als abzuwarten, ist die Devise. Wir hoffen alle, dass wir nun gestärkt und sicherer in diesem Thema weitergehen können und Ängste abgebaut wurden.

Schreibtalente

13.12.21 gazu - Wir haben einige Schreibtalente an unserer Oberstufe. Viele Schülerinnen und Schüler der 2. IOS haben am Schreibwettbewerb «Club der jungen Dichter» der Luzerner Zeitung mitgemacht. Drei Geschichten wurden unter die besten gewählt und werden jeweils im Internet publiziert. Unter folgendem Link> findet man die Geschichten.

 

Zudem nimmt eine Schülerin der 3. IOS an einem internationalen Schreibwettbewerb teil, bei dem sie immer wieder eigene Texte einsenden muss.

Wir haben eine neue Gesamtschulleiterin!

Tina Ammer ist vom Gemeinderat als neue Gesamtschulleiterin und Mitglied der Geschäftsleitung gewählt worden. Sie ist 52 Jahre alt, stammt ursprünglich aus Deutschland, wohnt in Emmenbrücke und ist seit 7 Jahren bei der Dienststelle Volksschulbildung des Kantons Luzern tätig. Seit 2018 arbeitet sie dort als Beauftragte Medien und Informatik. Sie hat das Bildungssystem in dieser Zeit aus einer anderen Perspektive kennengelernt und nun zieht es sie wieder zurück an die Schule. Vor ihrer Aufgabe beim Kanton Luzern war sie während einigen Jahren Lehrperson an der Sekundarschule Littau, bevor sie 2007 für acht Jahre die Schulleitung in Schwarzenberg/LU innehatte. Ihr berufliches Rüstzeug holte sie an der pädagogischen Hochschule Ludwigsburg (D) und verfügt über die Abschlüsse M.A. in Schulmanagement und M.A. eEducation - Bildung und Medien. Tina Ammer wird ihre Stelle am 1. März 2022 antreten und die Interimsleiterin Beatrice Hodel ablösen.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Saugi und Madlen zu Besuch

Was poltert und klopft an der Tür? Nein, das ist nicht der Samichlaus! Madlen tritt mit ihrem täglichen Begleiter, dem witzigen Staubsauger Saugi, ins Schulzimmer. Sie putzen den ganzen Raum. Was passiert da gerade? 

 

Was saugt Saugi da ein? Oh, eine Nasenpfeife. Madlen zeigt den 1. Klässlern/2. Klässlern, was Saugi in den letzten Jahren alles eingesaugt hat. Eine Brille, einen Pinsel, ein altes Telefon, eine kleine Trompete. Unter anderem zeigt Madlen ein Stück Papier, das Saugi gefunden hat. Darauf steht eine wunderbare Geschichte, die von Madlen erzählt wird.  

 

Die Kinder haben sich prächtig amüsiert. Die Theatereinlage war ein riesiges Geschenk zur 1. oder 2. Adventswoche. Herzlichen Dank, Saugi und Madlen Arnold, für den Besuch bei uns in der Unterstufe!

Schriftstellerin zu Besuch

03.12.21 edpi - Die Schriftstellerin Alice Gabathuler war bei der 2. IOS zu Gast. Sie erzählte aus ihrem Leben und von ihren Arbeitsprozessen.

 

Mit wertvollen Schreibtipps gehen die SuS nun ihre eigene Tandem-Geschichte an. Wir sind gespannt auf die Resultate.

Adventskalender zum Ersten

30.11.21 wema - Wie letztes Jahr hat die Musikschule wieder einen "Klingenden Adventskalender" vorbereitet. Durch den ganzen Advent können die Fenster geöffnet und die klingenden Überraschungen angehört werden.

 

Dieses Jahr haben noch mehr Kinder mitgewirkt. Sie haben sich mit viel Engagement vorbereitet und dann bei den Aufnahmen mit grosser Konzentration und viel Liebe musiziert.

Adventskalender zum Zweiten

30.11.21 wema - Auch die Mittelstufe 1 hat einen Adventskalender erstellt. Hinter den Türchen verstecken sich aber keine musikalischen Überraschungen, sondern ihre Lieblingswitze.

 

Ein bisschen Humor darf im Advent auf keinen Fall fehlen. Wir wünschen viel Spass!

Schneefall

Bild: Armin Wallimann
Bild: Armin Wallimann

29.11.21 wema - Bereits heute Morgen in der Früh waren Einsatzkräfte unterwegs, um das Schulareal vom Schnee freizuräumen, so dass man bereits um 07.00h fast trockenen Fusses das Schulhaus erreichen konnte. Herzlichen Dank für diesen Einsatz!

 

Mit dem Schneefall gilt es nun auch wieder die Schulordnung mit ihren schneeballfreien Zonen zu beachten. Vielen Dank für die Einhaltung, damit alle Kinder Spass an den Pausen haben können.

Start Umgebungsarbeiten

Bild: Armin Wallimann
Bild: Armin Wallimann

05.11.21 wema - Auf der Baustelle des neuen Kindergartens begannen in dieser Woche die Umgebungsarbeiten.

 

Wir freuen uns zu beobachten, wie das Projekt mehr und mehr seine definitive Form annimmt.

 

Ausserdem soll dieses Bild eines wunderschönen Novembermorgens einfach Freude bereiten!

Schlüsselübergabe

Bild: Armin Wallimann
Bild: Armin Wallimann

29.10.2021 wema - Heute Morgen kam es im Büro der Schulleitung zur definitiven Schlüsselübergabe.

 

Urs Giger wird am 1. November, also bereits nächsten Montag, seine neue Stelle als Leiter Bildung der Stadt Wädenswil antreten. Beatrice Hodel ist natürlich kein unbekanntes Gesicht. Sie ist sowohl Vorgängerin wie auch Nachfolgerin von Urs, wenn auch nur ad interim.

 

Wir wünschen den beiden einen gelungenen Start in ihre neuen Herausforderungen und heissen Beatrice in Alpnach wieder herzlich willkommen!

Letzte Schulkonferenz mit Urs Giger

Bild: Armin Wallimann
Bild: Armin Wallimann

26.10.2021 wema - Heute fand die letzte Schulkonferenz unter der Leitung unseres Schulleiters Urs Giger statt. Nach einer musikalischen Überraschung liess er die letzten fünf Jahre in einer Ansprache nochmals Revue passieren und dankte den Anwesenden für die gute Zusammenarbeit.

 

Und wie bedankte sich der Schulrat, das Schulleitungsteam sowie das Lehrerkollegium bei Urs für seinen grossen Einsatz für unsere Schule? Mit Danksagungen, einem tollen Geschenk rund ums Wandern und einem witzigen Album der Schulkinder mit unzähligen Frisurideen.

Teambildung Zyklus 2

Bild: Armin Wallimann
Bild: Armin Wallimann

20.10.21 wema - In Coronazeiten ist Teambildung besonders wichtig. Deshalb hat sich der Zyklus 2 heute Nachmittag nach Meiringen aufgemacht, um die Alpbachschlucht zu erkunden.

 

Nicht wenige Teilnehmer staunten, dass entgegen der ausgeschriebenen gemütlichen Wanderung eine veritable Besteigung mit Halteseilen auf dem Programm stand.

 

Schliesslich haben aber alle diese Prüfung mit Bravour bestanden und sind gesund wieder ins Tal gekommen.

Juhu, wir fahren in die Stadt

Bild: Armin Wallimann
Bild: Armin Wallimann

29.09.21 wema - Unter dem Motto im Titel verbringt die Klasse 6b ihre Schulverlegung in Köniz. Vom Lagerhaus im Grünen aus wird die Stadt Bern mit ihren vielfältigen Sehenswürdigkeiten und Institutionen erkundet.

 

Ein Stadtparcours, das Wankdorfstadion, der Gurten, das Berner Münster, zwei spannende Museen und der Tierpark Dählhölzli sind genauso auf dem Programm wie allmorgendliches Yoga, ein Selbstverteidigungs- und Reinigungskurs sowie das Führen eines Lagertagebuches.

Auf den Spuren von Bruder Klaus

Bild: Armin Wallimann
Bild: Armin Wallimann

24.09.21 wema - Heute waren alle 6. Klassen - zu unterschiedlichen Zeiten und auf unterschiedlichen Routen - unterwegs ins Flüeli.

 

Sie entdeckten u.a. in der Kirche und im Museum in Sachseln, aber auch auf dem Flüeli selbst, Spuren unseres Landesvaters Bruder Klaus.

 

Mit einer gediegenen Wanderung zurück nach Alpnach fand dieser schöne und lehrreiche Schultag ein Ende.

Baugerüst entfernt

Bild: Armin Wallimann
Bild: Armin Wallimann

10.09.21 wema - In dieser Woche konnte der Neubau des Kindergartens endlich abgerüstet werden.

 

Nun kann man sich schon ziemlich genau ausmalen, wie das Areal einst aussehen wird: Ein Vorplatz mit vielen wartenden und spielenden Kindern, dazu ein schöner, zweckmässiger Bau aus einem gelungenen Materialmix.

 

Wir freuen uns auf alle Fälle bereits auf die Eröffnung!

Gemeinsamer Start auf der 5. Klasse

01.09.21 lewa - Zum Start ins neue Schuljahr durften alle 5. Klassen zusammen einen Morgen zum Thema Sinne erleben.

 

Es wurde gespielt, diskutiert, gefühlt, gehört, gerochen, gesehen und viel gelacht.

 

Ganz unter dem Motto ZUSAMMENWACHSEN sollen sich die Kinder so klassenübergreifend immer besser kennenlernen.

Erster Schultag

Bild: Armin Wallimann
Bild: Armin Wallimann

23.08.21 wema - Heute ging bei uns die Schule wieder los. Dieses Jahr durften wir den Start unter dem Motto "Gemeinsam wachsen" auch wieder gemeinsam in der Kirche feiern. Hoffen wir, dass auch in anderen Schulbereichen die gemachten Lockerungen erhalten bleiben und mehr und mehr wieder Normalität gelebt werden kann.

 

Wir wünschen allen Schulkindern, Lehrpersonen und Eltern einen gelungenen Start ins neue Schuljahr!

Krähpapa Artikelwoche

20.08.21 krpa - Die Sommerferien neigen sich langsam dem Ende zu und die Schule fängt schon bald wieder an. Die Schülerzeitung der Schule Alpnach macht in der ersten Schulwoche nach den Sommerferien (23.-27. August) eine Artikelwoche.

 

In dieser Artikelwoche kommt jeden Tag ein neuen Artikel raus, der von Tieren, Weltraum oder etwas, dass in den Sommerferien passiert ist handelt. Die Krähpapa-Journalisten haben den ganzen Sommer über immer wieder gearbeitet, dass sie auch genug Artikel haben. In dieser Artikelwoche ist es wichtig, dass viele Schüler und Schülerinnen uns ab und zu lesen. Da die Schülerzeitung online ist, ist das gar nicht so einfach. Deshalb gibt es hier den Link zur Artikelwoche. Wir wünschen allen einen schönen Rest der Sommerferien und einen schönen Start in das neue Schuljahr!

Hier geht's zu Krähpapa >

Gemeinsamer Arbeitstag

Bild: Armin Wallimann
Bild: Armin Wallimann

19.08.21 wema - Während viele Lehrpersonen in kleineren Gruppen bereits oft im Schulhaus anzutreffen waren, war heute Donnerstag der traditionelle erste Arbeitstag mit allen Mitarbeitern der Schule angesagt.

 

Nach einer ersten Schul- und Stufenkonferenz am Morgen ging es am Nachmittag in den verschiedenen Zyklen getrennt weiter. Der Zyklus 2 verschob sich für einen teambildenden Event zum Standort der Waldspielgruppe.

Schulleiter verlässt Gemeinde Alpnach

Urs Giger ist seit dem 1. November 2016 als Schulleiter und Mitglied der Geschäftsleitung für die Einwohnergemeinde Alpnach tätig. Nun eröffnet sich ihm eine Chance zu einer neuen Herausforderung.

 

Er wird auf den 1. November 2021 die Leitung Bildung der Stadt Wädenswil/ZH übernehmen und hat seine Anstellung per Ende Oktober 2021 gekündigt. 

 

Der Schulrat, die Schulleitung und alle Mitarbeitenden der Schule danken ihm jetzt schon für sein grosses Engagement und wünschen ihm einen guten Abschluss.